Unsere Schule

An unserer Schule werden jedes Jahr durchschnittlich 200 Schüler von ca. 22 Lehrern unterrichtet.

1. Elternbrief im Schuljahr 1017/18

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

mit dem Elternbrief möchten wir Sie mit unseren pädagogischen Zielen, unseren Terminen und einigen allgemeinen Hinweisen vertraut machen.
Mit dem Schuljahr 2017/2018 übernimmt Frau Krause als Schulleiterin die Leitung der Oberschule Wermsdorf, Frau Jacobeit die der stellvertretenden Schulleiterin. Frau Müller wird als Schulsozialarbeiterin auch im kommenden Schuljahr Schülern, Eltern und Lehrern zur Seite stehen.
Wir freuen uns auch darüber, dass junge Kollegen das Lehrerkollegium verstärken. Gemeinsam werden wir weiter mit dem Schulprogramm „OS Wermsdorf – praxisnah und berufsorientiert“ arbeiten. Hauptanliegen aller Lehrerinnen, Lehrer und pädagogischen Mitarbeiter besteht darin, ein hohes Niveau der Bildung und Erziehung zu gewährleisten. Dabei stehen die Schüler im Mittelpunkt – sie zu fördern, aber auch von ihnen zu fordern wird Grundanliegen der gemeinsamen Arbeit sein.

Zusätzliche Stunden zur Leistungsförderung wird es für unsere 5. Klassen geben. Gemäß dem Beschluss der Schulkonferenz werden diese Stunden zur Leseförderung verwendet.

Die Eltern der Schüler der Klassenstufe 6 entscheiden bis zum 01.03.2018 mit welchem Abschlussziel die Oberschule weiterhin besucht werden soll. Wichtige Vorinformationen dazu erhalten Sie in dem Elternabend am 29.11.2017 und in den Beratungsgesprächen.

Der Wechsel an das Gymnasium in Klasse 5 bzw. 6 erfolgt ausschließlich auf Antrag der Eltern beim Klassenlehrer.

In den Klassenstufen 6 werden im Fach Deutsch und in Klassenstufe 8 in Englisch und Mathematik zentrale Kompetenztests geschrieben. Weitere Informationen erhalten Sie in den Elternabenden.

Wie im vergangenen Schuljahr wird es neben den bisherigen 2 Elternsprechtagen in der Regel monatliche Sprechtage mit Anmeldung geben.

Sekretariat:
Das Sekretariat ist in der Regel nur von 7.30 – 10.30 Uhr besetzt. Nutzen Sie den Anrufbeantworter. Wir rufen im Bedarfsfall zurück.

Nun zu den speziellen Informationen:

1. Informationen zur Schulbesuchsordnung / Fehltagen

- Im Verhinderungsfall (Krankheit o.a.) muss die Schule bis 8.00 Uhr unverzüglich von einem Sorgeberechtigten informiert werden. Bei Bedarf sprechen Sie bitte auf den Anrufbeantworter. Die Fachlehrer erfassen in der 1. Stunde die Anwesenheit. Fehlt ein/e Schüler/in ohne uns bekannten Grund sind wir verpflichtet, die Eltern zu informieren (Notfalltelefonnummer) bzw. die Polizei einzuschalten, wenn Eltern nicht erreichbar sind. Fehlzeiten erscheinen weiter auf den Zeugnissen. Es werden auch stundenweise Fehlzeiten erfasst.

- Über Befreiungen (in der Regel nur Sportbefreiung) vom Unterricht entscheidet der Sportlehrer nach Vorlage des Attestes. Aus dem Attest sollte hervorgehen, welche Sportdisziplinen nicht möglich sind. Dauerattestanten legen ihre Befreiungsatteste vom Gesundheitsamt umgehend vor.

- Beurlaubungen dürfen nur in Ausnahmefällen genehmigt werden (§ 4, Abs. 1 SBO), bean- tragen Sie diese bitte rechtzeitig, besonders vor der Reisebuchung. Der versäumte Unterrichtsstoff ist in jedem Fall umgehend selbstständig nachzuarbeiten. Leistungsnachweise aller Art müssen nachgeholt werden.
- Kuraufenthalte sind grundsätzlich bei der Schulleitung im Vorfeld zu melden. (Antrag auf Befreiung)

2. Ferienzeiten, freie Tage, Elternabende, Sprechtage, Klassenfahrten, Tag der offenen Tür, Elternrat, Schulkonferenz

2017/2018 2018/2019

Herbst 02.10.17 – 14.10.17 08.10.18 – 20.10.18
Weihnachten 23.12.17 – 02.01.18 22.12.18 – 04.01.19
Winter 12.02.18 – 23.02.18 18.02.19 – 02.03.19
Ostern 29.03.18 – 06.04.18 19.04.19 – 26.04.19
Pfingsten 19.05.18 – 22.05.18 31.05.19
Sommer 02.07.18 – 10.08.18 08.07.19 – 16.08.19

freie Tage 23.11.17 Vorschlag: 22.11.18 24.11.17 30.10.17 (v. Kultus festgelegt) 11.05.18 (v. Kultus festgelegt)

1. Elternabend: Woche vom 28.08. – 01.09.17

Sonderelternabend zur Laufbahn Kl. 6: 29.11.17

thematischer Elternabend:

2. Elternabend: Woche vom 05.03. – 09.03.18

Sprechtage: 08.11.17 18.04.18

Sprechtage nur mit Anmeldung: 13.12.17 24.01.18 (besonders für Abschlussklassen) 16.05.18
Selbstverständlich können Sie darüber hinaus jederzeit Termine vereinbaren.

Klassenfahrten 5 – 9: 11. – 13.04.18 (Regelung beachten)
Abschlussklassen: 10. – 13.04.18

Tag der offenen Tür: 02.02.2018

Elternrat: 02.08.17 / 13.09.17 / 21.03.18
Schulkonferenz: 08.11.17 / 18.04.18

3. Schulbücher und Arbeitshefte

Die Schulbücher und Arbeitshefte sind Eigentum der Gemeinde. Je nach Klassenstufe beträgt der Wert der ausgegebenen Bücher und Arbeitshefte ca. 180,00 bis 350,00 €. Bei Verlust oder Beschädigung erfolgt durch Sie Schadenersatz. Schützen Sie die Bücher und Arbeitshefte mit einem Schutzumschlag.

Weitere Unterrichtsmittel (beispielsweise Atlanten, Tafelwerke und Taschenrechner), die leihweise zur Verfügung stehen, sind bei einem Schulwechsel zurückzugeben.

Verlässt ein/e Schüler/in während des Schuljahres die Schule, müssen auch die Arbeitshefte zurückgegeben werden.

4. Unterrichts- und Pausenzeiten / Schulbus

Für heiße Tage gibt es einen Hitzeplan, so dass kein Unterricht ausfällt.

Alle Fahrschüler im Landkreis erhalten die Regionalkarte, außerhalb des Landkreises die Zeitkarte.
Außerdem können Zusatzkarten erworben werden.

Die Fahrpläne sind im Schulhaus zu finden.

Bei Problemen mit der Schülerbeförderung wenden Sie sich bitte immer zuerst an die Schule.

Wartezeiten können in der Schule mit Hausaufgabenbetreuung, in der Bücherei oder selbstständigem Arbeiten überbrückt werden.

Blockunterricht / Normalplan:

Stunde Block Beginn Ende Pause
1 I 7.50 Uhr
2 I 9.20 Uhr 15 min
3 II 9.35 Uhr 10.20 Uhr 10 min
4 III 10.30 Uhr
5 III 12.00 Uhr 25 min
6 IV 12.25 Uhr 13.10 Uhr 5 min
7 V 13.15 Uhr 14.00 Uhr 5 min
8 VI 14.10 Uhr
9 VI 15.35 Uhr

5. Bewertung, neue Fächer, Zeugnisvorschriften, Vorschriften im Fach Sport und
Wahlpflichtunterricht

a) Bewertung: Seit 2001 gilt die Vorschrift zur Bewertung und wurde in die SOMIA unverändert übernommen. Klassenarbeiten werden in der Regel in jedem Fach geschrieben. Es wird eine Gesamtbewertung aus Klassenarbeiten und komplexen Leistungen bzw. ihnen gleichgestellten praktischen, mündlichen und schriftlichen Leistungen und eine Gesamtbewertung aus anderen schriftlichen, mündlichen und praktischen Leistungen gebildet. Aus diesen beiden Teilbewertungen wird die Fachnote gebildet, wobei dem Klassenarbeitsteil ein höheres Gewicht zukommt. Die Klassenarbeiten und ihnen gleichgestellte Bewertungen müssen nach Kenntnisnahme durch die Sorgeberechtigten von diesen ein Jahr aufbewahrt werden (Beschluss der Schulkonferenz/ Gesamtlehrerkonferenz).

b) Die Entscheidung zur 2. Fremdsprache ab Klasse 6 ist bindend. Das Fach kann dann nicht mehr zu Beginn der Klasse 7 abgewählt werden.
c) Auf den Abschlusszeugnissen der 10. Klasse erscheinen auch die Noten von in Klasse 9 abgeschlossenen Fächern (WTH, Kunst oder Musik und des Neigungskurses). Beachten Sie das bitte bei der Wahl der Kurse für das neue Schuljahr.
d) Aus unfallversicherungsrechtlichen Gründen müssen Sporttreibende geeignete Sportkleidung tragen. Gefährdende Dinge, wie Uhren, Piercing, Schmuck aller Art und Schlüssel sind abzulegen. Brillenträger sollten eine Sportbrille tragen. Wertgegenstände können beim Sportlehrer zur sicheren Verwahrung abgegeben werden.

6. Beschlüsse der Schulkonferenz

Gemäß den Beschlüssen der Schulkonferenz vom Mai 2014 bleiben Handys und gleichartige Geräte
ausgeschaltet in den Taschen. Bei Verstoß wird das Gerät eingesammelt und erst nach Unterrichtsschluss
zurückgegeben. Diese Geräte sind über die Schule nicht versichert.
Sollen sie unbedingt in die Schule mitgebracht werden, ist für geeignete Schutzmaßnahmen
(Hülle, Glasbruchfolien …) zu sorgen.

7. Änderungen

Sollten sich im Schuljahresverlauf Änderungen der persönlichen Daten (z.B. Änderungen der Anschrift, des
Namens, der telefonischen Erreichbarkeit, …) ergeben, bitten wir um eine zeitnahe Information.

8. Schülerspeisung

Die Schülerspeisung bleibt gegenüber dem Vorjahr unverändert. Die Esseneinnahme erfolgt wie gewohnt in der Schule. Genaue Informationen erhalten die Essenteilnehmer durch den Speiseanbieter.

9. Rückerstattung Eigenanteil

Die Rückerstattung des Eigenanteils der Schülerbeförderung erfolgt an alle Eltern, die keine Bezieher von Sozialleistungen sind.

10. GTA

Auch im Schuljahr 2017/18 können wir verschiedene Ganztagsangebote unterbreiten. Unterstützen Sie bitte Ihre Kinder bei der Wahrnehmung dieser Angebote.

Mit freundlichen Grüßen

Krause
Schulleiterin

Hausordnung unserer Schule

Diese Hausordnung will „Grenzen setzen ohne zu verletzen“ und regelt unser Leben in der Gemeinschaft.

Umsetzung des Erlasses zur Sicherheit im Schulsport im Freistaat Sachsen

In den folgenden Merkblättern finden Sie wichtige Hinweise zur Umsetzung der Sicherheit im Schulsport im Freistaat Sachsen. Alle Schüler wurden dahingehend durch ihre Sportlehrer belehrt.